zurückweiter
  mehr
 

Laugen und Seifen auf Dreischichtplatten

Stall und Wohnhaus Präz I Beratung Holzoberflächen Wände I 2008
Architekten: Arge Ivo Bösch und Thomas Wirz, Zürich
Bilder: Nicolas Contesse

Beim Umbau eines Stalls und eines Wohnhauses in den Bergen wurde von den Architekten für die wandverkleidenden Dreischichtplatten eine Ober- flächenbehandlung als Ergänzung zum bestehenden alten Holzwerk gesucht. Das vorgeschlagene Laugen-Seifen-System basiert auf einem einfachen Prinzip: Durch das Laugen werden die für die Vergilbung zuständigen Stoffe aus dem Holz gelöst, wodurch der sich mit der Zeit bildende Gelbstich des Holzes wesentlich reduziert wird. Die anschliessende Behandlung mit einer weiss pigmentierten Holzbodenseife unterstützt diese Wirkung zusätzlich.
Da die Oberfläche durch diese Methode nicht versiegelt wird, bleibt sie atmungsaktiv und gewährleistet so den direkten Kontakt zum Holz.