zurückweiter
  mehr
 

Quarzmehl und Kaliwasserglas auf Münchner Rauputz I Seidenglanz mit feinem Pinselstrich

EFH Zürich I Farbkonzept aussen und Einlegerwohnung innen I 2009
Architekt: Wirz Architekten, Zürich
Bilder: Roger Frei

Ein Einfamilienhaus wird durch eine Einlegerwohnung sowie mehrere Balkone erweitert. Die sichtbare Handschrift des prägnanten Münchner Rauputzes führte zur Idee, mit Materialfarben zu arbeiten. Die bestehende Fassade wird mit zu feinem Gesteinsmehl geriebenen Quarzsand gestrichen, der in Kaliwasserglas gebunden wird. Die Körperhaftigkeit des Pigments wird bei diesem traditionellen Anstrich betont, der Duktus der Bürste ist sichtbar. Die metallenen Abschlüsse in einem warmen Grau und die messingfarbenen Geländer verbinden den Neubau mit dem bestehenden Haus. Die Küchenbox wird durch einen Buntton akzentuiert. Das gewählte Grün – mit dem Pinsel aufgetragen – bildet einen Kontrast zu Asphaltplatten und Kalkstreichputz.