zurückweiter
  mehr
 

Farbe und Bestand

Einfamilienhaus Jona SG l Farbberatung aussen und innen I 2016

Architekt: Wirz Architekten, Zürich
Bilder: Hannes Henz

Bei der Sanierung eines Doppelhauses wurde die Fassadenfarbe so gewählt, dass sie sich vom Nachbargebäude über den Buntanteil unterscheidet, nicht aber in der Farbrichtung. Die Nähe zum angrenzenden Gebäude bleibt so durch den leichten Ockeranteil im Fassadenton wahrnehmbar. Auch beim neuen Garagentor wurde wie bei der Fassade der Farbton leicht in eine etwas kühlere Nuance verschoben. Für den neuen Eingangsbereich wurde ein Farbton gesucht, der die Wahrnehmung der horizontalen Fassadengliederung weiterführen sollte. Im Innern wurde die bestehende lasierte Holzdecke im EG belassen bzw. ergänzt wo nötig. Neu wurde über das ganze Geschoss ein heller Natursteinboden verlegt und die umlaufenden Fensterbänke wurden durch einen dunklen, glänzenden Farbton nobilitiert. Im OG wurde der bestehende Balkon erweitert zu einem übereck verglasten Jahreszeitenzimmer mit Blick in die Landschaft und zum See. Die Lärchendecke und der rote Plattenboden werden gehalten von dunklen Fenstereinfassungen, die den schönen Ausblick rahmen. Die Wände inkl. (Schiebe-)Türen werden mit Stramin überzogen, der über den Farbton und über die Textur eine Beziehung schafft zwischen Innenraum und der angrenzenden Fassade.