zurückweiter
  mehr
 

(Holz-)Farbe

Neubau Reihenhäuser Hinteregg l Farbkonzept aussen u. innen I 2013–2018
Architekt: Wirz Architekten GmbH, Zürich
Bilder: Hannes Henz

Die fünf Reihenhäuser werden anstelle einer alten Scheune zu einem bestehenden Ensemble aus denkmalgeschütztem Bauernhaus und land-wirtschaftlichen Nebenbauten gesetzt. Über den mit Schlammfarbe auf sägeroher Weisstanne aufgebrachten dunklen Farbton wird die farbliche Hierarchie zwischen weiss getünchtem Wohnhaus und der alten Stall-scheune gewahrt. Indem das Dach – und dereinst auch die Lukarnen – den Fassadenton ebenfalls aufnimmt, wird die volumetrische Gestalt des Hauses betont, die an die grossen Scheunen in der Umgebung erinnert. Im Innern spannt sich eine dunkel lasierte Holzbalkendecke über das als Halle kon-zipierte Erdgeschoss, wodurch der Raum optisch höher erscheint. Auf den kräftigen Ausdruck der Decke wird mit einem betongrauen mineralischen Anhydritboden reagiert. Für die den Raum zonierende Küche und die Schie-betüren wurde nach einem Farbton gesucht, der sich autonom zwischen Decke und Boden behauptet, sodass die Küche als Möbel im Raum wahr-genommen wird. Zusammen mit den in den Fensterleibungen ruhenden rotockrigen Klappläden bildet das feine Blaugrau einen farblichen Kontra-punkt zu den unterschiedlichen Materialfarben der Hölzer. Im Obergeschoss wird der Kontrast der verschieden behandelten Holzoberflächen noch mal aufgenommen. Die dunkel geölten Aussenwände der Zimmer rahmen nun den Blick in die Weite bzw. auf den neuen Hofraum und das schöne Bauernhaus.